FAQ 4

Fragen zu den Veranstaltungen

 

1. Fragen zu den Alphawahlen 

2. Fragen zu den Wettkämpfen & der Jury

 

3. Fragen zu den Arbeiten

 

4. Fragen zur Adoption

 

 

1. Zu dem Alphawahlen:

 

In diesem Rudel herrscht Demokratie!

Mindestens die Hälfte des Rudels muss mit dem Alpha unzufrieden sein,

damit eine Alphawahl veranstaltet wird.

Dann können sich bis zu einem bestimmten Datum die

Kandidaten für die Alphawahlen eintragen lassen.

Der vorherige Alpha kann sich natürlich ebenfalls wieder eintragen,

denn solange kein anderer Wolf Alpha ist, hat er noch „die Macht“.

An den Wahltagen kann das Rudel dann (anonym!) per Umfrage wählen.

Der Alpha muss das Ergebnis akzeptieren, Passwörter und weiteres

abgeben und den Alphatitel ebenfalls.

Welpen können natürlich

nicht Alpha werden. Der ehemalige Alpha hat dann die Wahl:

Entweder er verlässt das Rudel oder er bleibt und rutscht

auf Rang Epsilon hinab.

 

 

2. Zu den Wettkämpfen und der Jury

 

Zu den Wettkämpfen:

 

Bei Wettkämpfen gibt es drei Kategorien: Körperliche Kampf-Turniere, Magiekampfturniere und Fabeltierkampfturniere.  

Bei körperlichen Kampfturnieren kämpfen zwei Wölfe gegeneinander,

mit allen KÖRPERLICHEN  Mitteln.

Magie, Zauberschmuck oder Fabeltiere gelten nicht, derjenige,

der sie einsetzt, wird disqualifiziert (immerhin werden

alle Regeln vorher erläutert)!

Magiekampf ist, wie der Name schon sagt, ein Kampf, d

er durch Magie ausgetragen wird. Du darfst nur zaubern.

Hier gelten nicht: körperliche Angriffe (es sei denn diese

sind für den jeweiligen Zauber nötig), Zauberschmuck und Fabeltiere.

Die gleichen Regeln wie oben erwähnt. Es kämpfen ebenfalls

nur zwei Leute, oder deren im Kampf (wichtig: Vor dem Kampf

keine Helfer herbei zaubern, höchstens IM Kampf)

herbeibeschworene Helfer.

Zum Fabeltierkampf: Es kämpfen NICHT Wolf gegen

Fabeltier sondern Wolf mit seinem Begleiter gegen einen

andern Wolf mit Begleiter. Ein Fabeltier kann nur gegen

andere Fabeltiere SEINER Rasse kämpfen (z. B Greif gegen Greif).

Der Besitzer steht etwas weiter weg vom Geschehen, wie alle

anderen auch und ruft seinem Fabeltier Befehle und Hilfen zu.

Eure Fabeltiere besitzen alle Kampfgeist, keiner von ihnen wird

euch dieses Verhalten übel nehmen: Im Gegenteil, kommst

du ihm mit Belohnungen, „Streicheleinheiten“ und Freundschaft

entgegen, freuen sie sich über jede Art von Zuwendung und

Aufmerksamkeit.

Der Besitzer darf nicht in das Geschehen eingreifen, weder

mit Amuletten, magischen Worten, anderen Fabeltieren,

Magie oder körperlichem Kampf.

Die Folge davon ist Disqualifizierung!

 

Der allgemeine Ablauf eines Turniers:

 

1. Die Jury, Zuschauer und Kämpfer versammeln sich.

2. Die Kämpfer betreten den Kampfplatz, begrüßen sich.

3. Der Juryvorsitzende/Vertreter verließt die Regeln.

4. Die Kämpfer gehen ins Position

5. Die Jury gibt das Startzeichen.

(6. Bei körperlichen Kampfturnieren beginnt der Kampf

immer mit dem typischen Umkreisen, bei Fabeltier &

Magiekämpfen geht es gleich los)

 

 

Turnierkampf – wann hat wer verloren?

 

Der Beginn ist ganz klar, die Jury gibt das Zeichen,

dann geht es los.

Der Kampf tobt, die Kämpfer werden verwundet-

bitte bleibt realistisch.

Ich habe absichtlich kein System mit Schadenspunkten

und weiterem genommen, weil der Spielspaß sonst

daran verloren geht.

Wenn ihr aber nicht realistisch bleibt, dann muss ich es doch einbauen.

Sicher, niemand möchte gerne verlieren, aber wenn ihr

nun zum dritten Mal gegen einen Felsbrocken schlägt, euch den Kopf anhaut, v

on einerriesigen Wasserwelle überrollt werdet, oder

eure Fabeltier gerade einen Riss im Flügel hat – dann ist es aus.

Klar, dass die meisten dann schreiben,

dass sie irgendwie ausweichen, um möglichst gewinnen zu können.

Bitte vermeidet auch dies. Ich möchte euch nicht in ein System zwingen,

aber wenn ihr nicht realistisch kämpft, dann greift

auch die Jury ein.

Hat eines der Jurymitglieder etwas zu sagen

muss es einfach nur„EINWURF“ schreiben.

Bei dem Wort Einwurf verharren Kampf und

Kämpfer bitte sofort und hören sich den Kommentar an.

Das hört sich vielleicht alles sehr kompliziert an, ist es aber eigentlich nicht.

Den Großteil an Arbeit hat ja die Jury, die Kämpfer sollten sich lieber

auf das Wesentliche konzentrieren. Verloren hat letztendlich der, der am Boden liegt.

Zur Jury:

 

Dir Jury besteht aus dem Rat der Wölfe.

Der Rat der Wölfe besteht aus den ranghöchsten Wölfen,

meistens aus 4 (Alpha, Beta, Zeta, Gamma).

Bei besonderen Anlässen und Wettbewerben werden auch die

Kommentare und Bewertungen von professionellen

Kennern genommen.

 

3. Fragen zu den Arbeiten

 

An wen kann man sich wenden, wenn...:

 

1.    ... man Autor ist und eine Geschichte getippt hat?

 

An eine/n Gammawolf / Wölfin aus dem Rudel.

Denn die haben die Aufgabe auf die Arbeiter zu achten.

Auch ein Autor ist ein Arbeiter, damit er also sieht,

das du auch arbeitest, schickst du deine Geschichte an ihn.

Er muss Absätze, Kommas, Rechtschreib- sowie Tippfehler

und alles weitere korrigieren (Wie z.B. Gibt es den

Titel schon? Kommen Namen darin vor, die auch

in anderen Geschichten vorkommen?). Erst dann

sendet der Gamma die Geschichte fertig zum Auf-die-Page-setzen

an den Alpha. Das geht ohne großen Aufwand (bei Sachen wie,

wenn der Titel bereits vergeben ist, bitte NICHTS ohne

die Erlaubnis des Autors machen!!). Bist du als Autor

selber Gammawolf / Wölfin? Dann sende es an einen Kollegen.

Es gibt keinen Kollegen? Macht nichts, dann korrigiere es

so gut du kannst selbst und der Alpha übernimmt

das (sende es gleich an den Alpha/Beta).

 

 

2. ... man Maler ist und ein Bild gemalt hat?

 

Sende dein Bild an eine/n Gammawolf/wölfin.

Der/Die muss es dann auf die richtige Größe stutzen (wenn es möglich ist) 

(das Original natürlich noch einmal extra abspeichern) und falls

es keine Signatur, Unterschrift oder weiteres Erkennungszeichen

 (wie z.B. by ZeldaWölfin) gibt, setzt er klein, lesbar und

nicht das Bild zerstörend ein "by -malernickname-" ein.

(ist der Nickname zu lang und hat einen Titel, wie Zelda

Wölfin des Lichts dann einigt euch auf ein Kürzel)

Bitte tu nichts ohne Erlaubnis und denk daran,

es ist nicht dein Bild und es gibt bestimmt keine Pluspunkte,

wenn sich zwei Mitglieder deswegen streiten.

 

 

4. Fragen zur Adoption

 

Was ist eine Adoption und wie geht das?

 

"ado" ist die bekannte Abkürzung für "adoptieren".

Also, adoptieren kannst du jemanden,

sobald du aus der Frist und über dem Rang Omega bist.

Du kannst Omega Wölfe/Wölfinnen und Welpen adoptieren.

Denk daran: Wie auch bei der Gefährtensuche, Adoptieren ist

kein Wettbewerb, es muss aus Freundschaft kommen!

Wenn du einen Welpen oder Omegawolf adoptierst, dann

bist du sein Vater/seine Mutter. Es muss nicht immer

zwei Elternteile geben. Dann steht eben im Stammbaum

drinnen, dass er adoptiert ist. Wenn ein Paar einen Welpen

adoptiert, kann das "ado" Zeichen weg,

sodass es dann der "leibliche" Nachkomme der beiden ist (natürlich nur,

wenn alle drei das wollen!)

Wenn du einen Welpen adoptierst, hast du im RPG(!!) volle Verantwortung.

Es muss ihm gut gehen, er muss dir vertrauen, ihr

müsst einander lieb haben.  Eine Adoption kann nicht mehr

rückgängig gemacht werden, also denk gut nach, ob du das willst.

Hast du jemanden adoptiert, bist du zwar im RPG sein Vormund,

darfst aber im Clan nicht über ihn (sein Urteil, seine Meinung, etc.) entscheiden!

Eine Adoption bedeutet vom RPG her, dass du einen Welpen

aufgenommen hast, von dem normalen, 'realen' Clangeschehen her,

bedeutet es so gut wie gar nichts, du darfst deinen adoptierten Wolf/Welpen

in keinster Weise zu etwas zwingen/beeinflussen.

 

 

 

 

 

Copyright & System by Zelda

 







Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!